Feedback zur Website
Mobile Version
Sie verwenden den Browser Internet-Explorer in der Version 8 oder kleiner. Dieser Browser ist leider nicht standardkonform und daher nicht geeignet zur Betrachtung dieser Seite. Bitte laden Sie sich einen geeigneten Browser herunter (z.B. Firefox).

Fachangestellte(r) für Markt- und Sozialforschung

Wie ist es bei uns

Eindrücke

Motivierte, engagierte und fachkompetente Lehrer, auf deren Unterstützung man auch außerhalb des rein schulischen Bezugs zählen kann! Eine „unter Freunden“-Atmosphäre innerhalb der Berufsschulklasse. Individuell gestalteter Unterricht mit Praxisbezug, nicht bloß „Trockenübungen“.

Jens Schäfer, Bonsai Deutschland, FAMS Jg. 2010

Moderner Unterricht, mit immer zeitgemäßen Inhalten für einen zukunftsfähigen Beruf (FAMS). Engagierte Lehrer treffen motivierte Schüler in einer, nach Renovierung, modernen Schule. Schüler und Lehrer (FAMS) liefern sich in jedem Jahrgang wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wessen Bildungsentwicklung schneller voranging. Eine Schule ohne Stillstand. Macht alle weiter so. 

Gerret Steenfadt, Prokurist Phone Research

Das Wissen, das an der Schule vermittelt wird, ist sehr praxisorientiert, da die Lehrer über Berufserfahrung in den für den Ausbildungsberuf relevanten Branchen verfügen. Super ist auch die angenehm lockere Unterrichtsatmosphäre!   

Daniela Goll, Junior Projektleiterin bei EarsandEyes GmbH, FAMS Jg. 2009

Als das größte Marktforschungsunternehmen Hannovers haben wir uns ganz bewusst für die Berufliche Medienschule Hamburg-Wandsbek entschieden und diese Entscheidung bisher nicht bereut. Optional und ähnlich gut erreichbar wäre für unsere Auszubildenden beispielsweise auch Berlin.

Der FAMS-Zweig der Berufsschule in Hamburg-Wandsbek wird in diesem Sommer bereits unseren fünften Auszubildenden betreuen und auch diesem eine sehr gute inhaltliche als auch methodische Kompetenz mit auf den Weg geben. Die Auszubildenden werden während der laufenden Schulblöcken individuell beurteilt und - soweit möglich - nach ihren Fähigkeiten gefördert. Regelmäßige Gespräche zwischen Klassenlehrerin und den Auszubildenden unterstützen diesen Prozess.

Ich als Ausbilder schätze es sehr, dass die Klassenlehrerin jederzeit in der Lage ist, sowohl den Wissensstand als auch die methodischen und die Sozialkompetenzen unserer Auszubildenden einzuschätzen und auch bereit ist, dieses Urteil mit mir als Betreuer im Unternehmen zu besprechen und zu diskutieren. Somit erhalte ich als Ausbilder während und nach der Ausbildungszeit ein umfassendes Bild des Leistungsstandes der jeweiligen Auszubildenden.

Weiterhin lässt uns als Unternehmen die regelmäßige Kommunikation der Bildungsgangsprecherin über Entwicklungen zu dem Ausbildungsberuf oder auch zur Unterstützung bei der Auszubildendenakquise an wesentlichen schulischen Entwicklungen teilhaben.

Thomas Läuger, Unternehmensberater und Ausbilder bei imug Beratungsgesellschaft mbH

Mit der Beruflichen Medienschule Hamburg-Wandsbek verbinde ich vor allem sehr engagierte Lehrerinnen und Lehrer, die nicht nur ihren Job machen, sondern auch Freiräume für die eigene Entwicklung der angehenden FAMS lassen. Insbesondere die Projektphasen – sei es mit der Klasse oder zum Abschluss im eigenen Team – fand ich dabei sehr hilfreich. Für mich steht fest: Daumen hoch für das Team von der Medienschule Hamburg-Wandsbek!

Marcel Päßler, FAMS Jg. 2009

Viel eigenverantwortliches Arbeiten sowie zahlreiche Gruppenarbeiten. Die Lehrer sind in der Regel offen für Vorschläge von Schülerseite, egal worauf sich diese beziehen.

Markus Meyer-Pannwitt, FAMS Jg. 2011 bei IPSOS GmbH

Grundsätze

Wir wollen Ihnen in der Beruflichen Medienschule Hamburg-Wandsbek eine praxisnahe und fundierte Ausbildung bieten, mit der Sie in der Branche einen guten Einstieg mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten finden. Für uns steht wie in der Markt- und Sozialforschung der Mensch im Mittelpunkt, den wir fordern, unterstützen und in jeder Hinsicht fördern möchten.

Als Berufsschule geben wir Ihnen einen Überblick über das gesamte Spektrum der Markt- und Sozialforschung mit ihren vielfältigen Forschungsarten. Wir bilden Sie hierbei nicht nur für den eigenen Betrieb, sondern für die Branche aus. Falls Sie in einem Betrieb ausgebildet werden, der sehr spezialisiert ist oder nur einen Teilbereich abbildet, werden Sie in der Schule sämtliche Bereiche eines Forschungsprozesses vermittelt bekommen.  Zudem lernen Sie alle grundsätzlichen Forschungsarten kennen.

Wir stehen für modernen Unterricht mit zeitgemäßen Unterrichtsinhalten. Hierbei profitieren wir von Lehrkräften, die aus der Praxis kommen. Wir pflegen eine gute Kooperation mit den Ausbildungsbetrieben und sind in kontinuierlichem Austausch.

Ein besonderes Highlight während der Ausbildung der Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung ist die Studienreise nach München zur Marktforschungsmesse Research & Results, wo neben vielen Fachvorträgen „Branchenluft geschnuppert“ werden kann.

Über das Berufsfeld

Unternehmen

An der Beruflichen Medienschule Hamburg-Wandsbek absolvieren Sie den schulischen Teil Ihrer Ausbildung. Die Betriebe, die den Ausbildungsberuf Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung anbieten, sind sehr vielfältig so wie die Marktforschungsbranche selbst. Unsere Partner in der dualen Ausbildung:

  • Marktforschungsinstitute
  • Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit eigener betrieblicher Marktforschung (Betriebliche Marktforschung
  • Werbe- und Mediaagenturen
  • Unternehmensberatungen
  • Feldinstitute, Studios
  • Universitäre Marktforschung

Die Ausbildungsbetriebe im Beruf Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung kommen neben Hamburg auch aus Mölln, Bremen, Hannover, Bielefeld, Meiningen, Kiel und Schwerin.

Eine Liste mit einigen unserer Ausbildungsbetriebe inkl. Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Arbeitsbereich

Schüler/-innen bei der Arbeit

Die Markt- und Sozialforschung ist ein spannendes Arbeitsfeld, das in den einzelnen Phasen eines Forschungsprojektes vielseitige Aufgaben und Herausforderungen beinhaltet. Die Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung können dabei sowohl bei quantitativen, repräsentativen Studien mitwirken, als auch in der qualitativen Forschung z.B. bei Gruppendiskussionen, Expertengesprächen, Tiefinterviews oder ethnographischer Forschung. Im Rahmen der Projektvorgaben planen, organisieren und steuern Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung die Durchführung von Forschungsprojekten, sie wenden verschiedene Erhebungsmethoden an, recherchieren und beschaffen Daten und werten diese aus.

Mehr Informationen zur Ausbildung

Sie haben noch mehr Fragen zur Ausbildung?

Weitere Informationen:

Bundesinstitut für Berufsbildung zum Berufsfeld Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung (FAMS).

Sie suchen einen Ausbildungsplatz oder möchten einen freien Platz inserieren?

Weitere Links

Vorstellung des Berufsbildes vom Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V. (ADM):

Der Bildungsgang FAMS

Über Inhalte und Strukturen

Inhalte

Im Rahmen der schulischen Ausbildung in der Beruflichen Medienschule Hamburg-Wandsbek bekommen Sie Markt- und Sozialforschungsrelevante Inhalte vermittelt, die mit dem gesamten Forschungsprozess verbunden sind. Hierbei werden die wesentlichen Marktforschungsmethoden und –arten aus der qualitativen und quantitativen Forschung berücksichtigt. Auch SPSS als Auswertungsprogramm werden Sie anwenden können.

Die Projektarbeit spielt im Rahmen der schulischen Ausbildung der Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung eine große Rolle. Mit Hilfe von Projektmanagement-Methoden lernen Sie sich effektiv zu organisieren und im Team zu arbeiten.

Schüler/-innen bei der Arbeit

Neben den marktforschungsrelevanten Themen erwerben Sie umfangreiches Wissen im kaufmännischen und wirtschaftlichen Bereich. Englisch ist in der Markt-und Sozialforschung selbstverständlich und wird in der Beruflichen Medienschule Hamburg-Wandsbek fachbezogen unterrichtet. Zudem lernen Sie, Marktforschungsergebnisse wirkungsvoll zu visualisieren und zu präsentieren.

Und das ist sicherlich noch nicht alles. Insgesamt ergibt sich eine abwechslungsreiche Mischung, die Sie persönlich und fachlich nach vorn bringt und Ihnen einen guten Einstieg in die Markt- oder Sozialforschung mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten bietet.

Lernfelder, Projekte

Wir orientieren uns bei der Gestaltung unseres Unterrichts an Prozessen und Handlungen aus der Praxis. Die sogenannten Lernfelder sind thematische Einheiten, die betriebliche Handlungen des Berufsfeldes abbilden.

Zum Beispiel müssen Sie Markt- und Sozialforschungsprojekte planen können (Lernfeld 4) oder Sie lernen Projektpräsentationen zu gestalten und zu organisieren (Lernfeld 10). Diese Handlungen aus der Praxis haben wir in Unterrichtskonzepte übertragen. Alle Lernfelder sind hierbei Fächern zugewiesen, die dann auch im Berufsschulzeugnis abgebildet werden. Bezüglich der Lernfelder wird insbesondere bei Projekten auch fachübergreifend an Lernfeldern gearbeitet.

Besonderes Highlight sind für die Auszubildenden zu Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung die realen Markt- und Sozialforschungsprojekte.

Kooperationsstudie

Schüler/-innen bei der Arbeit

Im vierten Block führen wir in Zusammenarbeit mit der IPSOS GmbH www.ipsos.de eine Kooperationsstudie durch. In diesem Rahmen entwickeln Sie in Ihrer Klasse ein Studienziel, planen und organisieren die Studie für eine Mehrthemenumfrage (Omnibus). Schließlich werten Sie die Ergebnisse aus, analysieren sie und erstellen einen Marktforschungsbericht.
Vor einem großen Plenum präsentieren Sie Ihre Ergebnisse. Ergänzend erstellen Sie in Teams Pressemitteilungen, die ggf. veröffentlicht werden.

 

Studie für reale Kunden

Schüler/-innen bei einer Präsentation mit Schulleiter

Im fünften Block müssen Sie in Teams eine eigene Studie von der Idee bis zur Berichterstattung und Präsentation selbstständig durchführen. Hierbei können Sie reale Auftraggeber anwerben und für sie ein Forschungsprojekt durchführen.
Die Abschlussprojekte werden im Rahmen eines Events, dem FAMStastisch, präsentiert. Hierzu werden die Ausbildungsbetriebe, mögliche Projektkunden und Interessierte sowie die Auszubildenden und alle ehemaligen FAMS eingeladen.

Arbeit im Ausland

Darüber hinaus gibt es nach dem dritten Block für besonders interessierte und engagierte Azubis im Rahmen des Leonardo-Da-Vinci-Programms die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes. Seit 2011 nehmen die angehenden Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung an dem Programm teil und fahren z.B. für drei Wochen nach London, um dort in Londoner Marktforschungsinstituten zu arbeiten und interkulturelle Erfahrungen zu machen.

 

Lernfelder

  1. Die Ausbildung in der Markt- und Sozialforschung mitgestalten
  2. Geschäftsprozesse der Markt- und Sozialforschung analysieren
  3. Dienstleistungen der Markt- und Sozialforschung anbieten
  4. Markt- und Sozialforschungsprojekte planen
  5. Werteströme von Projekten/Unternehmen der Markt- und Sozialforschung dokumentieren
  6. Markt- und Sozialforschungsprojekte vorbereiten
  7. Markt- und Sozialforschungsprojekte durchführen
  8. Daten von Markt- und Sozialforschungsprojekten auswerten
  9. Projektdokumentation erstellen
  10. Projektpräsentationen gestalten und organisieren
  11. Markt- und Sozialforschungsprojekte nachbereiten
  12. Gesellschaftliche Prozesse mit der Markt- und Sozialforschung analysieren
  13. Ein Markt- oder Sozialforschungsprojekt umsetzen.

Diese 13 Lernfelder sind im Rahmenlehrplan in den Zielformulierungen näher beschrieben. Auch einige nicht zu vergessende Inhalte sind dort in Stichwörtern aufgelistet.

Unterrichtsstruktur

Schüler/-innen bei der Arbeit

Der Unterricht im Berufsbild Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung findet in Schulblöcken statt. Die jeweiligen Blöcke sind zwischen 6 und 8 Wochen lang. Zwei Lehrerinnen unterrichten die sogenannten marktforschungsrelevanten Fachinhalte in Ihrer Klasse. Dazu kommt für die gesamte Zeit der Ausbildung der Unterricht in "Wirtschaft und Gesellschaft" sowie "Organisation und Controlling" hinzu. Darüber hinaus haben Sie noch Fachenglisch, "Sprache & Kommunikation" sowie "EDV-Anwendungen".

Unterrichtsfächer

In der Beruflichen Medienschule gibt es unterhalb der Lernfelder Unterrichtsfächer, die sich dann auch in den Berufsschulzeugnissen wieder finden. Diesen Fächern sind alle relevanten Lernfelder zugeordnet.

Die Unterrichtsfächer:

  • Prozesse und Instrumente der Markt- und Sozialforschung
  • Markt- und Sozialforschungsprojekte
  • Organisation und Controlling
  • Fachenglisch
  • Sprache- und Kommunikation
  • Wirtschaft und Gesellschaft
  • Videoproduktion

Organisatorisches

Zeugnisse und Prüfungen

Zeugnisse

Die Leistungsnachweise fließen in die Zeugnisnoten der Fächer ein. Die Zeugnisse werden am Ende des jeweiligen Ausbildungsjahres erstellt. Im letzten Zeugnis der Ausbildung zu Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung werden dann die einzelnen Noten addiert und somit dann die Gesamtleistung dokumentiert.

Das Zeugnis der Beruflichen Medienschule Hamburg-Wandsbek weist folgende Fächer auf. Alle Fächer werden über die gesamten Blöcke unterrichtet.

Die Unterrichtsfächer:

  • Prozesse und Instrumente der Markt- und Sozialforschung
  • Markt- und Sozialforschungsprojekte
  • Organisation und Controlling
  • Fachenglisch
  • Sprache- und Kommunikation
  • Wirtschaft und Gesellschaft
  • EDV-Anwendungen

Prüfungen

Am Ende der Ausbildung zu Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung gibt es nicht nur ein Abschlusszeugnis der Berufsschule und ein Arbeitszeugnis des Betriebes, sondern ein vom Prüfungsausschuss der Handelskammer erstelltes Zeugnis über die Ergebnisse der vierteiligen Abschlussprüfung.
Diese bezieht sich auf die im Ausbildungsbetrieb erworbenen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sowie auf den im Berufsschulunterricht vermittelten Lehrstoff.

Die vier Prüfungsbereiche

  1. Aufgaben, Funktionen und Methoden der Markt- und Sozialforschung (120 Minuten)
  2. Markt- und Sozialforschungsprojekte (150 Minuten)
  3. Wirtschafts- und Sozialkunde (60 Minuten)
  4. Fallbezogenes Fachgespräch (20 Minuten + 15 Minuten Vorbereitungszeit)

Hier gibt es weitere Informationen zu den Ausbildungsprüfungen

Hier können Sie die Prüfungstermine einsehen.

Schulzeiten

Der Unterricht wird im Blockunterricht erteit. Mehr Informationen zu den Schulzeiten finden Sie hier:

Aktuelle Informationen sehen Sie im Vertretungsplan.

Downloads

Ansprechpartner

Wir unterstützen Sie gerne, wenn Sie Fragen haben:

Ansprechpartner an der Schule:

Vorname Nachname Telefonnummer E-Mail Funktion
Gunnar Kripke 040 / 42 89 51 - 227 gunnar.kripke
@hibb.hamburg.de
Abteilungsleiter Kaufmännische Medienassistenz und Fachangestellte(r) für Markt und Sozialforschung
Claudia Schreyer 040 / 42 89 51 - 235 c.schreyer
@medienschule-hamburg.de
Bildungsgangsprecherin
Frank Grunwald 040 / 42 89 51 - 235 f.grunwald
@medienschule-hamburg.de
Beratungslehrer

Ansprechpartner bei der Handelskammer:

Name Telefon E-Mail Position
Daniela Büch 040 / 361 38 - 492 Daniela.Buech@hk24.de Ansprechpartnerin in der Handelskammer Hamburg für den Ausbildungsgang