Feedback zur Website
Mobile Version
Sie verwenden den Browser Internet-Explorer in der Version 8 oder kleiner. Dieser Browser ist leider nicht standardkonform und daher nicht geeignet zur Betrachtung dieser Seite. Bitte laden Sie sich einen geeigneten Browser herunter (z.B. Firefox).

Kaufmännische Medienassistenz + FHR

Wie ist es bei uns

Eindrücke

Die Ausbildung bei euch ist klasse - die Lehrkräfte größtenteils ebenfalls. Die KMA-Ausbildung ist eine wirklich sehr gute Basis-Ausbildung, die mir in allem, was danach kam, einen Wissensvorsprung verschafft hat.

Carsten B., ehemaliger Auszubildender

Vor allem möchte ich die angenehme Beziehung zwischen Lehrern und Schülern loben.

Aus einem anonymen Feedback

An der Ausstattung mangelt es meiner Meinung nach an nichts. Vor allem begrüße ich, dass wir nach dem Unterricht länger bleiben und die Ausstattung nutzen dürfen, da zu Hause vieles nicht zu bearbeiten ist.

Feedback eines KMA-Schülers

Besonders loben möchte ich, dass wir so viel in Gruppen arbeiten und wirklich was dazulernen. Wir haben die Gelegenheit, uns gegenseitig zu helfen und neue Kompetenzen zu entwickeln.

Aus einem anonymen Feedback

Darf ich mich an Ihrer Schule auch noch einmal anmelden? Meine Tochter geht endlich gerne zur Schule.

Feedback einer Mutter

Grundsätze

Wir wollen, dass Sie nach der Ausbildung nicht nur fachlich, sondern auch im Umgang mit sich selbst und mit anderen mehr können.  

Die Qualität und Aktualität der Ausbildungsinhalte, das Engagement und Verantwortungsbewusstsein unseres Lehrerteams und ein angenehmes Lernklima: Das ist nun schon seit mehr als zehn Jahren das Fundament unserer Ausbildung zum Medienassistenten. Inzwischen werben nicht nur Schüler, sondern auch Eltern und Praktikumsbetriebe für unsere praxis- und projektorientierte Arbeit.

Unsere Schule haben wir mit modernster Technik ausgestattet, und mit unseren kompetenten und freundlichen Lehrern wird Ihnen das Lernen bei uns zwei Jahre lang garantiert Freude bereiten.

In Ihrer Zeit bei uns bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich auch menschlich weiterzuentwickeln: Sie können Ihre Interessen kennenlernen, Ihre Kreativität ausprobieren, miteinander im Team arbeiten und dabei lernen, Verantwortung zu übernehmen.

Diese Grundsätze gelten übrigens auch für unsere Auszubildenden aus den Medienbereichen Verlag, Marketing, audiovisuelle Medien und Markt-und Sozialforschung, die ihren Berufsschulunterricht bei uns absolvieren – in praxisnahen Projekten, wie wir sie auch Ihnen anbieten. 

Schülerarbeiten

Freuen Sie sich auf die zwei Jahre an unserer Schule.

Alles, was Sie hier sehen, haben Schüler während ihrer Ausbildung bei uns produziert:  

Zeitschriften-Projekte

Klicken Sie auf die Bilder, um die Zeitschrifen herunterzuladen. 

KMA Zeitschriftenprojekt pureallure

Video-Projekte

Dieser Film, gedreht von KMA-Schülern, dokumentiert das Ergebnis des Event-Projektes 2013, in dem die Schüler an der Schule eine Berufsorientierungsmesse organisieren und durchführen mussten.

Über das Berufsfeld

Unternehmen

In welchen Branchen können Sie mit Ihren erworbenen Kompetenzen nach Ihrer Ausbildung arbeiten? Welche Unternehmen können Ihnen nach Ihrer Ausbildung Arbeitsplätze anbieten?

  • Werbeagenturen
  • Verlage
  • Event-Agenturen
  • Casting-Agenturen
  • Internet-Agenturen
  • Musik-, Film- und Videoproduktionen
  • Multimedia-Firmen
  • Rundfunk, Fernsehen

Arbeitsbereich

Was machen Sie später als Medienassistent?

Als Medienassistent können Sie in allen Bereichen der Medienbranche arbeiten. Sie werden dort zum Beispiel

  • Medienprodukte planen, umsetzen,  kontrollieren,
  • medien- und berufsspezifische Software  anwenden,
  • kaufmännische Tätigkeiten verrichten,
  • wirkungsvoll präsentieren,

Mehr Informationen zur Ausbildung

Was wollen Sie erreichen? Dies geht alles nach der KMA:

Ausbildungswege in der KMA

KMA ohne Fachhochschulreife (FHR)

Beruf oder Selbständigkeit oder Duale Ausbildung
oder 1 Jahr FOS: Allgemeine Fachhochschulreife
oder 1 Jahr BOS 12: Allgemeine Fachhochschulreife

KMA mit Fachhochschulreife (FHR)

1 Jahr BOS 13 mit 1 Fremdsprache: Fachgebundene Hochschulreife
oder 1 Jahr BOS 13 mit 2 Fremdsprachen: Allgemeine Hochschulreife 

Über Inhalte und Strukturen

Inhalte

Diese Inhalte erwarten Sie während Ihrer Ausbildung:

  • Multimediale  Informationsverarbeitung 
  • Medienwirtschaft
  • Projektmanagement
  • Präsentations- und Gestaltungssoftware (Powerpoint, Indesign, Photoshop)
  • Marketing
  • Kostenrechnung und Controlling
  • Wirtschaft und Gesellschaft
  • Sprache und Kommunikation
  • Fachenglisch
  • Praxis der Kaufmännischen Medienassistenz (12-wöchiges Praktikum im 2. Ausbildungsjahr)
  • Audio, Video und Internet / Websitegestaltung (Wahlpflichtbereich)

Schüler mit ergänzender Fachhochschulreide (FHR) erhalten eine verkürzte Softwareschulung im Wahlpflichtbereich, dafür aber

  • Mathematik
  • Medientechnik

Lernfelder, Projekte

Wir unterrichten in Lernfeldern, die sich an den  betrieblichen Bedingungen des Berufsfeldes, in dem Sie später arbeiten werden, orientieren.

Sie werden dabei fächerübergreifend in berufsbezogenen Projekten arbeiten. Wie funktioniert das?

Ein Beispiel:

Bei dem Projekt „Auftragskommunikation“ geht es zum Beispiel darum, für einen Kunden ein Werbekonzept zu erarbeiten. Sie starten mit dem Auftrag, überlegen sich ein Konzept, planen, wie Sie dieses Konzept umsetzen können, mit welchen Mitteln Sie wie und wo werben wollen und präsentieren die Ergebnisse Ihrer Arbeit anschließend vor Ihren Kunden, bzw. vor der Klasse.

Auf Ihrem Weg dorthin lernen Sie im Fach Marketing das erforderliche „Knowhow“ für diese Aufgabe, im Fach Sprache & Kommunikation wird parallel die Analyse von Werbeanzeigen unterrichtet, im Fach PuG (Präsentation- und Gestaltungssoftware) lernen Sie den Umgang mit Photoshop, und die Inhalte im Fach KuC (Kosten und Controlling) helfen Ihnen, Ihr Vorhaben zu kalkulieren. Es sind ja nicht nur tolle Ideen wichtig, diese müssen auch bezahlbar sein – und Sie sind ja Kaufleute. Am Schluss haben Sie einen Einblick in die Arbeit einer Werbeagentur bekommen, kennen Tätigkeiten der Branche und können abwägen, ob diese Branche für Sie bei Ihrer Berufswahl eine interessante Perspektive sein könnte.

Weitere Projekte:

Auf ähnliche Weise lernen Sie bei uns in weiteren Projekten auch

  • den Medienstandort Hamburg,
  • die Internetbranche
  • und die Arbeit in Verlags- und Eventagenturen kennen.

Sie werden

  • Zeitungen,
  • Internetauftritte
  • und Werbe- und Eventkonzepte

für unterschiedliche Zielgruppen konzipieren und produzieren.

Arbeitsergebnisse:

Möchten Sie mal Arbeitsergebnisse sehen? Zwei Beispiele aus unserem Verlagsprojekt, in dem eine Zeitschrift praxisgerecht konzipiert wird, finden Sie weiter oben im Bereich Schülerarbeiten.

Unterrichtsstruktur

Wie unsere Fächer lernfeld-orientiert zusammenarbeiten, können Sie gut am Beispiel unseres Verlagsprojekts „Zeitschrift“ nachvollziehen:

Voraussetzungen

Praktikum

Die Praktikumszeiten

Praktikumszeit für den Jahrgang 2015:  05. September bis 25. November 2016 

Praktikumszeit für den Jahrgang 2016: Mon. 4. Sep.  bis Fr. 24. November 2017

Zulassung

Sie können Ihre Ausbildung bei uns beginnen, wenn...

  • Sie einen Mittleren Bildungsabschluss erworben haben,
  • die Durchschnittsnote aller Fächer (außer Sport) mindestens 3,3 und in Deutsch, Mathematik, Englisch mindestens 3,5 (mit FHR: 3,0) ergibt, wobei die Durchschnittsnoten entfallen, wenn Sie bereits in die 11. Klasse der Stadtteilschule oder des Gymnasiums versetzt worden sind,
  • Sie keine 5 in Deutsch, Mathematik, Englisch im Zeugnis haben
  • und Sie uns spätestens bis zum Ausbildungsbeginn Ihren ersten Wohnsitz in Hamburg nachweisen.

Der für die Ausbildung ebenfalls erforderliche Nachweis eines anerkannten und geeigneten Praktikumsplatzes kann nachgereicht werden.

Anmeldung:

Sie können sich vom 01. Februar bis 31. März im Schulbüro im Eulenkamp anmelden. Hierfür benötigen wir Ihr Halbjahreszeugnis, falls Sie den Mittleren Bildungsabschluss erst im Sommer erwerben.

So berechnen Sie Ihre Durchschnittsnote:

Die Durchschnittsnote wird - mit Ausnahme des Faches Sport - aus allen Noten auf eine Stelle hinter dem Komma errechnet. Es wird nicht gerundet.

Probehalbjahr

Das erste Halbjahr Ihrer Ausbildung ist ein Probehalbjahr. Es führt kein Weg drum herum: Um es zu bestehen, benötigen Sie eine Durchschnittsnote von 3,5.

Wenn Sie das Probehalbjahr nicht bestehen, können Sie den Besuch dieser Berufsfachschule leider nicht fortsetzen.

Zeitaufwand

Ihre Ausbildung zum Kaufmännischen Medienassistenten ist eine Vollzeit-Schulausbildung. Was heißt das?

Ihr Unterricht findet montags bis freitags in der Regel zwischen 8 Uhr und 15 Uhr, manchmal bis 16 Uhr statt.

In der Zeit des Berufspraktikums (12 Wochen zu Beginn des zweiten Schuljahres) müssen Sie selbstverständlich die Arbeitszeiten der Unternehmen einhalten. Sie haben in dieser Zeit leider keine Herbst-Ferien.

Ansonsten gilt für Ihre Ausbildung  die gleiche Ferienordnung wie für die allgemeinbildenden Schulen in Hamburg.

Organisatorisches

Zeugnisse

Ihr KMA-Zeugnis weist Noten in den folgenden Fächern aus:

im Lernbereich 1:

  • Multimediale Informationsverarbeitung
    Dieses übergeordnete Fach beinhaltet die Zensuren aus
    • Medienwirtschaft
    • Projektmanagement
    • Präsentations- und Gestaltungssoftware (Office, Powerpoint, Indesign, Photoshop)
    • dem Wahlfpflichtbereich (siehe unten)
  • Marketing
  • Kosten und Controlling

im Lernbereich 2:

  • Praxis der Kaufmännischen Medienassistenz
    (Note für 12-wöchiges Praktikum im 2. Ausbildungsjahr)

im Lernbereich 3:

  • Sprache und Kommunikation
  • Fachenglisch
  • Wirtschaft und Gesellschaft

Der Wahlpflichtbereich umfasst...

... für Auszubildende ohne ergänzende FHR:

  • eine intensive Softwareschulung über 2 Jahre (Audio, Video und Internet-/ Websitegestaltung
    im 1. Jahr sowie ein zusätzliches Wahlangebot aus z.B. vertiefender Audio-/ Video-/ Photoshop-/ Illustrator-.../-schulung im 2. Jahr

... für Auszubildende mit ergänzender FHR:

  • eine verkürzte Softwareschulung
  • Mathematik
  • Medientechnik

 

Streben Sie ergänzend die Fachhochschulreife an?

In diesem Fall erhalten Sie bei bestandener Prüfung neben dem Zeugnis über die 2-jährige KMA-Ausbildung ein weiteres Zeugnis, in dem die Fachhochschulreife bestätigt wird.

Das Zeugnis über die Fachhochschulreife weist 4 Noten aus:

  • Durchschnittsnote des KMA-Ausbildungszeugnisses
  • Mathematik
  • Sprache und Kommunikation
  • Fachenglisch

Aus diesen Noten wird ergänzend eine Durchschnittsnote errechnet. Diese ist entscheidend bei Bewerbungen um einen Studienplatz an einer Fachhochschule.

Prüfungen

Am Ende Ihrer Ausbildung werden Sie eine Abschlussprüfung ablegen. Sie besteht aus:

  • einem schriftlichen Teil in den Fächern
    • Sprache und Kommunikation
    • Fachenglisch
  •  einer berufsbezogenen Facharbeit  mit einer Präsentation
  •  gegebenenfalls mündlichen Prüfungen

Zusätzliche Prüfung zur Fachhochschulreife (FHR)

Wenn Sie ergänzend die Fachhochschulreife anstreben, müssen Sie zusätzlich eine schriftliche Prüfung in Mathematik ablegen. Die Prüfungsnote ist - wie auch die in den Fächern Fachenglisch und Sprache & Kommunikation - gleichzeitig die Endnote im Zeugnis für die Fachhochschulreife.

Downloads

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen haben, unterstützen wir Sie gern:

Vorname Nachname Telefonnummer E-Mail Funktion
Gunnar Kripke 040 / 42 89 51 - 227 gunnar.kripke
@hibb.hamburg.de
Abteilungsleiter Kaufmännische Medienassistenz und Fachangestellte(r) für Markt und Sozialforschung